Raum & Stille

Praxis für Meditation und Massage

Blog


News


Zurück zur Übersicht

28.02.2021

Das große Ja

Glücksforscher sagen, es gäbe nur einen einzigen Unterschied zwischen glücklichen und unglücklichen Menschen: Die glücklichen sagen „Ja“ und die unglücklichen „Nein“.
So einfach soll das sein?

Die Aussage meint, immer die jeweilige Situation ohne Umschweife anzunehmen. Und zwar deshalb, weil es ja gar keine andere Situation gibt. Wir können nicht wählen, OB wir einen Moment erleben wollen oder nicht. Aber wir können wählen, WIE wir ihn erleben wollen: ob wir in den Widerstand gehen und Nein sagen zu dem, was sowieso ist oder geschieht, oder ob wir bedingungslos Ja sagen. „Wenn wir akzeptieren, was ist, wird das, was wir glauben ablehnen zu müssen, zum Durchgang in das Paradies. Nur das totale JA zu dem, was das Leben für dich bereit hält, führt in den Frieden – es gibt keinen anderen Weg“, schreibt der spirituelle Autor Mario Amenti.

Das heißt andererseits nicht, einfach zu allem Ja und Amen zu sagen. Aber es geht darum, den „Kampfmodus“ zu verlassen, aufzuhören mit dem Sich-Aufreiben oder dem Sich-Erschöpfen – und somit dem Verstand die Macht zu nehmen. Denn unser Ego möchte fast immer irgend etwas anderes als das, was ist, weil es dauernd auf die „Zukunft“ ausgerichtet ist, auf morgen, übermorgen, zwei Wochen oder nächstes Jahr.

Dein JA zu allem was ist, bringt dich in die wahre Ruhe und Mitte. Wenn du im Moment nicht Ja sagen kannst zu der Situation, in der du dich befindest, dann sag Ja zum Nein deines Widerstandes. Erschaffe dir ein großes Ja. Ein Zen-Spruch lautet: Wenn ich das will, was ist, dann ist immer das, was ich will. Oder, um es noch einmal Mario Amenti zu formulieren: „Das Spiel des Egos hört sofort auf mit deinem JA. Der Angriff gegen Gott ist beendet und Friede kann in dein Herz einziehen und muss nie wieder weichen.“



Zurück zur Übersicht


E-Mail
Anruf
Karte
Infos